BIMobject und Mortarr gehen Partnerschaft ein

BIMobject, die weltweit größte BIM-Inhaltsplattform, ist eine strategische Partnerschaft mit Mortarr eingegangen, der Networking-Plattform für Wirtschaftsbau und Architektur. Die Zusammenarbeit wird die Brücke von der Konzeptentwicklung über die Produktspezifikation bis zur Gebäudeausführung schlagen.

„Die Bauindustrie befindet sich im Prozess der Digitalisierung, die es Profis erleichtert, bessere Gebäude zu entwerfen“, sagte Stefan Larsson, Gründer und Präsident von BIMobject, Nordamerika. „Wir freuen uns, uns mit Mortarr zusammenzuschließen und einen vernetzten Prozess anzubieten, der die gestaltersiche Inspiration mit dem Zugang zu den digitalen BIM-Produkten der Hersteller wie Fliesen, Böden, Aluminiumfenstern und Betonfertigteilen verbindet.“

Auf BIMobject.com können Bauprodukthersteller (BPMs) ihre Produkte 1,6 Millionen Anwendern präsentieren, wo diese Produkte spezifiziert und für Bauprojekte beschafft werden können. BPMs können Benutzerprofilinformationen einsehen, herausfinden, welche Dateitypen verwendet wurden und sehen, wie viele Downloads gesammelt wurden. Designer können aus fast 1.600 Marken wählen, die 445.000 tatsächliche parametrische Objekte repräsentieren. Die BIM-Objekte werden zu gemeinsamem Wissen, das eine zuverlässige Entscheidungsgrundlage während des gesamten Lebenszyklus eines Projekts bildet – von der Konzeption bis zum Abbruch.

„Wir sind immer auf der Suche nach Möglichkeiten, den Nutzwert unserer Plattform zu verbessern“, sagt Abby Murray, Mitbegründerin und Chief Brand Officer von Mortarr. „BIMobject ermöglicht es unseren Nutzern, direkt von unserer Website auf digitale Inhalte zuzugreifen, und unsere Partnerschaft stärkt die Erfolgsquote unserer Kunden, die in Projekten spezifiziert werden.“

Mortarr machen es Branchenprofis leicht, sich zu engagieren und zu vernetzen. Dort befindet sich nach Unternehmensangaben die weltweit größte Datenbank für kommerzielles Design, die die Architektur- und Bauindustrie mit Technologie unterstützt. Mortarr ermöglicht es Anwendern, Projekte und Produkte zu präsentieren, sich mit Branchenexperten zu vernetzen, Netzwerke von Partnerschaften aufzubauen sowie mit allen Beteiligten in Echtzeit zusammenzuarbeiten und Entscheidungen zu verfolgen.

„Für uns schließt die Allianz mit BIMobject den Kreis von der Idee bis zur Realisierung“, so Abby weiter. „Wir haben Inspiration mit echten Produkten kombiniert, die der Nutzer herunterladen und in seinen Bauprojekten spezifizieren kann. Mehr Produkte für die Plattform von BIMobject und mehr digitale Ressourcen für unsere Anwender. Es ist eine Win-Win-Situation.“

Der Beitrag BIMobject und Mortarr gehen Partnerschaft ein erschien zuerst auf Magazin – Building Information Modeling – BIM.